Video-Content-Marketing: Bewegtbild beherrscht das World Wide Web

Im Jahr 2019 werden 80 Prozent des gesamten Datenverkehrs im Internet aus Videoinhalten bestehen. So die aktuelle Prognose des US-Unternehmens Cisco. 2014 waren es hingegen erst 64 Prozent. In seiner Erhebung, dem „Visual Networking Index“, nimmt der Telekommunikationsriese die Entwicklung der Datenströme zwischen 2014 bis 2019 unter die Lupe und kommt dabei auf erstaunliche Werte. 

Zwei seiner weiteren Vorhersagen zufolge, sollen bis zum Jahr 2019 pro Sekunde knapp eine Million Minuten Bewegtbild durch das Netz strömen. Und es würde etwa fünf Jahre dauern, die Menge an Video anzusehen, die im Jahr 2019 jeden Monat weltweit die IP-Netze durchqueren wird. Darunter auch immer mehr Bewegtbildinhalte aus Marketing und E-Commerce. Denn die Beliebtheit von Video wirkt sich folglich auch auf die Kommunikations-Strategien der Unternehmen aus.

Steigende Videonutzung auch bei KMU

Facebook COO Sheryl Sandberg verriet bereits zur Veröffentlichung des Quartalsberichts 1/2015, dass selbst kleine und mittlere Unternehmen zunehmend Video-Anzeigen auf Facebook als günstigere Alternative zur teuren TV-Werbung nutzen.

Der US-Verband für Kommunikationsunternehmen, Media-Agenturen und Technologieanbieter – LSA – nimmt diesen Trend in seinem aktuellen Whitepaper „Online Video’s Next Frontier – Local“ ebenfalls auf. Der Einsatz von Online-Video bei kleinen und mittleren Unternehmen habe sich demnach allein im vergangenen Jahr verdoppelt. Zwischen 2014 und 2015 gebe es sogar noch einen weitaus größeren Anstieg. Konkret spricht die LSA in ihrem Whitepaper von 71 Prozent Zuwachs bei KMU mit weniger als 10.000 Dollar jährlichem Marketingbudget. Bei KMU mit einem Marketingbudget von mehr als 10.000 Dollar sollen es sogar über 131 Prozent Anstieg sein.

“One Minute of Video is worth 1,8 Million Words”?!

Den Grund für den insgesamt zunehmenden Einsatz von Online-Video sehen die Experten ganz klar in der Effektivität des Mediums. Dr. James McQuivey, Analyst des Marktforschungsunternehmens Forrester Research, brachte die Bedeutung von Bewegtbild schon 2009 mit dem mittlerweile prominenten Vergleich auf den Punkt: “One Minute of Video is worth 1,8 Million Words.”

Dass es dabei aber nicht nur um die reine Wortmasse geht, sondern vielmehr um die Bedeutung, den Wert von Bewegtbildinhalten, haben vor allem Werber und Marketer schnell erkannt. Zumal bereits im Jahr 2007 Studien, wie die der Online Publishers Association, den Online-Video Trend und insbesondere die Effektivität von Online-Videoanzeigen aufdeckten. Für „Frames of Reference“ untersuchte die OPA damals das Verhalten von 1.422 Online-Video Nutzern in den USA. Davon hatten 80 Prozent schon jemals eine Videoanzeige gesehen. 52 Prozent von ihnen haben daraufhin weiteres Interesse gezeigt – nach Informationen gesucht oder sogar etwas gekauft.

Seither dokumentieren zahlreiche Studien und Umfragen den zunehmenden Online-Video-Trend. Dabei lohnt es sich durchaus auch, einen Blick auf Untersuchungen abseits des Marketingumfelds zu werfen. So zeigt eine Studie der Nachrichtenagentur AP zu Nutzergewohnheiten auf Nachrichtenwebseiten, dass das erhöhte Erinnerungsvermögen bei Videoinhalten ein bedeutender Faktor sei. Bei der Befragung für “White Smoke: The new era for video news” (2013) gaben 95 Prozent der deutschen Teilnehmer an, sich besser an Inhalte erinnern zu können, wenn sie diese in einem Video gesehen hatten. Für Content-Marketer geradezu eine Offenbarung.

Video-SEO steigert das Potenzial von Videos zusätzlich

Rückblickend betrachtet, fasste Dr. James McQuivey mit seiner Behauptung “One Minute of Video is worth 1,8 Million Words” das inhaltliche Potenzial von Online-Videos für das Jahr 2009 also schon sehr treffend zusammen. Heute ließe sich diese Zahl aber sogar noch steigern, rechnet man allein die zunehmende Bedeutung von Video-SEO und den Hype auf Facebook, YouTube und Co. hinzu. Eine bessere Platzierung im Suchmaschinen-Ranking und die Reichweitensteigerung durch Viralität in den sozialen Netzwerken gehören schließlich schon lange nicht mehr zu den Insider-Tricks.

Der Wert von Video am Beispiel E-Commerce

Wie groß der Wert von Video speziell für Unternehmen ist, kann anhand individueller Faktoren jeweils sehr gezielt berechnet werden. Für übergeordnete Segmente gibt es aber schon sehr konkrete Orientierungswerte. So zeigen einige Zahlen aus dem Bereich E-Commerce, welchen Wert Bewegtbild beispielsweise für Online-Shops haben kann.

  • Videos, platziert auf der Startseite, steigern die Konversionsrate um bis zu 80 Prozent.
  • Ist mindestens ein erklärendes Video auf einer Produktseite eingebunden, dass der Verbraucher angesehen hat, steigert das die Kaufwahrscheinlichkeit in Online-Shops um 174 Prozent. (invodo-Studie 2013)
  • Produkte mit Videos verkaufen sich vier Mal häufiger als Produkte ohne Videos. (Erfahrungswert der erfolgreichen E-Commerce-Plattform Rakuten Deutschland).
  • Die Hälfte aller Online-Käufer, die zuvor ein Produktvideo angesehen haben, ist Retouren gegenüber abgeneigt.
  • Informierende Produktvideos senken die Retouren-Quote um rund 25 Prozent bei gleichzeitig steigender Kundenzufriedenheit.

Auch Sie möchten Video Content Marketing mit Erklärvideos, Produktvideos oder Tutorials erfolgreich umsetzen? Wir beraten Sie gerne persönlich! Nehmen Sie ganz unverbindlich Kontakt mit uns auf.

Zum how2-Kontaktformular

Newsletter abonnieren!

Freuen Sie sich jeden Monat über News zu Video Marketing, E-Learning oder virtuelle Eventgestaltung! Mit spannenden Use Cases, Blogbeiträgen, Studien & Aktionen halten wir Sie up-to-date!

Frau  Herr 

Ich bin damit einverstanden, dass die how2 AG mich regelmäßig per Mail über News zu Video Marketing und E-Learning Themen informiert. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen. 


Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen der how2 AG.