Erfolgreich im E-Commerce

Konversionsraten steigern mit Produktvideos – 10 Tipps, wie Sie Bewegtbild effektiv einsetzen!


Online-Shoppen ist beliebt: Mehr als 50 Millionen Bundesbürger kaufen bereits online ein – Tendenz steigend. Das ergab die BITKOM Trend-Studie 2014 zum Konsumverhalten im Internet. Für viele Unternehmen stellt der E-Commerce jedoch zwangsläufig eine große Herausforderung dar. Dazu gehören vor allem Anbieter im Premiumsegment oder Startups sowie Hersteller erklärungsbedürftiger Produkte. 

Wie Produktvideos und Erklärfilme dabei helfen, Verbraucher im E-Commerce für sich zu gewinnen – entdecken Sie die drei besten Tipps in unserem kurzen how2-Erklärvideo

Noch mehr Tipps? Wie Sie mit Hilfe von Bewegtbild Konversionsraten steigern, zeigt Ihnen die folgende 10-Punkte-Liste, begleitet von Bewegtbild-Beispielen bekannter Unternehmen.

1. Videos bringen Vorteile beim Suchmaschinen-Ranking

Content, der Bewegtbild enthält, schreibt Google eine größere Relevanz zu als reinen Textbeiträgen. Befindet sich Ihr Erklärvideo also direkt auf der entsprechenden Produktseite, erhöht sich die Chance, dass der Kunde Ihr Produkt inklusive Video-Thumbnail ganz weit oben in den Suchergebnissen findet. Dies steigert schon im ersten Schritt die Wahrscheinlichkeit, dass der Nutzer Ihre Seite besucht. Die gute Platzierung und das sogenannte Rich-Snippet sind somit gleich zwei nachweisliche Erfolgsfaktoren. Berücksichtigen Sie dazu auch unsere 10 Video-SEO Tipps.

Beispiel für ein Rich-Snippet mit Video-Thumbnail:

Erfolgreich im E-Commerce
Screenshot über www.google.de

2. Produktvideos schaffen einen Wettbewerbsvorteil

Aus der Studie Brands Not Meeting Consumer Desire for Video (2014) des amerikanischen Marktforschungsunternehmen Levels Beyond geht deutlich der Trend zu Erklärvideos und Tutorials sowie informierenden Produktvideos hervor. So bevorzugen sechs von zehn Befragten Webseiten, die neben Informationen in Textform auch Videos beinhalten. Vier von zehn Nutzern beziehen ihre Informationen generell lieber aus einem Video als aus Textbeiträgen. In der Zielgruppe der 16 bis 45-jährigen sind es sogar mehr als die Hälfte.

Auch die 2014 veröffentlichten Umfrageergebnisse des amerikanischen Software-Anbieters Animoto bestätigen die Entwicklung. Demnach liegen Service- und Produktvideos mit 64 Prozent auf Platz zwei der meistgesehenen Videokategorien im Internet. Auf Platz eins liegen Erklärvideos mit 67 Prozent. Bisher hat erst ein Drittel der Wettbewerber die Beliebtheit dieser Videokategorien erkannt und setzt sie ein.

Dieses Erklärvideo für Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlag hebt die SteuerSparErklärung aus dem großen Angebot an Steuersoftware hervor.

3. Produktvorteile aufzeigen – Kaufentscheidung erleichtern

Im E-Commerce besteht eine besondere Herausforderung darin, eine Kaufentscheidung ohne den direkten Kontakt zum Produkt treffen zu müssen. Produktvideos können dieses Erlebnis näherbringen indem Eigenschaften und Vorteile des Produkts aufgezeigt werden. So wird das Video wie eine persönliche Beratung empfunden. In wenigen Sekunden werden dem Kunden die wichtigsten Funktionen präsentiert und er sieht das Produkt in Aktion.

Das bestätigen auch die Ergebnisse von Animoto (The Power of Video for small Business) und der Marketing BörseDemnach messen 92 Prozent der Online-Käufer visuellen Inhalten den größten Einfluss für eine Kaufentscheidung bei und 96 Prozent empfinden Videos als hilfreich bei der Kaufentscheidung.

Der Haushaltswaren-Hersteller Leifheit setzt Erklärvideos in seinem Online-Shop und auf YouTube ein, um die Vorteile seiner Premium-Wäschetrockner anschaulich darzustellen. Die Videos sind alle rund eine Minute lang.

4. Vertrauen wecken mit Erklärvideos

Engagierter, positiver, vertrauenswürdiger – so werden Unternehmen wahrgenommen, die Erklärvideos oder Produktvideos anbieten. Zu diesem Schluss gelangten Webumfragen mit Online-Videonutzern. Die Integration von Bewegtbild wirkt sich folglich nicht nur direkt auf das Kaufverhalten der Kunden aus, sondern auch auf das gesamte Image.

Die Süddeutsche Zeitung etablierte ihr Versteigerungsportal Kaufdown mit Hilfe eines Erklärvideos. So erreichten sie eine Steigerung der Anmeldungen.

5. Verweildauer erhöhen

Lange Produkttexte reizen Zeit und Geduld potentieller Online-Shopper meist aus und schrecken daher oft schon auf den ersten Blick ab. Das Ergebnis: Der Nutzer verlässt die Seite nach wenigen Sekunden wieder und sucht nach Alternativen.

Shops, die hingegen mit einer nutzerfreundlicheren Gestaltung überzeugen, können hier punkten. Das kann beispielsweise ein hochwertig gestaltetes Scrollytelling-Erlebnis sein oder auch die Einbindung eines Produktvideos. Diese visuellen Angebote unterhalten den Nutzer, steigern somit die Verweildauer und die Kaufbereitschaft. Zudem wird die Seite durch das positive Nutzerverhalten von Google als relevant bewertet und im Ranking begünstigt.

Die genua mbh, ein deutsches Unternehmen für IT-Sicherheit, erklärt ihre komplexe Sicherheitslösung Security Laptop cyber-top mit Hilfe eines animierten Videos.

6. Produktvideos erhöhen die Kaufwahrscheinlichkeit

Eine Studie des US-Unternehmens invodo hat bereits im Jahr 2013 gezeigt, dass die Kaufbereitschaft bei Verbrauchern um 174 Prozent steigt, wenn sie zuvor ein erklärendes Produktvideo angesehen haben.

Weiß man als Anbieter zudem, dass etwa 60 bis 70 Prozent der Kaufentscheidungen erst am Point of Sale getroffen werden, sollte dieser Zeitpunkt unbedingt genutzt werden, um den Verbraucher für sich zu gewinnen.

Dieses Beispiel von MARCO POLO zeigt, wie E-Book Reiseführer mit Hilfe von Erklärvideos am Point of Sale in Online-Shops überzeugen.

7. Erklärvideos steigern Konversionsraten

Schon heute kaufen 94 Prozent der Internetnutzer über 14 Jahren im Web ein. Aber nicht nur die Zahl der Online-Shopper wächst. Auch der Wettbewerb im Online-Markt steigt immer weiter. Hier gilt es umso mehr, den potenziellen Kunden von seinem Angebot zu überzeugen.

Unternehmen, die nicht auf den Preiskampf setzen wollen, sondern einen bestimmten Qualitätsanspruch in den Vordergrund stellen, müssen dem Verbraucher die Produkte auch entsprechend hochwertig präsentieren. Wer dazu informierende Produktvideos einsetzt, kann nachweislich mehr Webseitenbesucher für sich gewinnen und seine Konversionsraten deutlich steigern.

Auf der Startseite des Nova Motors Online-Shops zeigt dieses Erklärvideo, wie die Verkaufsplattform für Motorroller funktioniert. Bislang hat es über 77.000 Aufrufe erzielt.

Eine allgemeingültige Erfolgsquote gibt es dabei nicht. Abhängig vom Produkt selbst, von der Qualität des Videos und von vielen weiteren Faktoren, variiert die prozentuale Steigerung der Konversion vom einstelligen bis hin zum dreistelligen Bereich. Zu individuell verschieden sind Ausgangsbedingungen und Zielsetzung, um pauschale Erfolgsversprechen abgeben zu können. Ein umfassendes Konzept für die Einbindung von Videoinhalten ist daher empfehlenswert.

Einen nachvollziehbaren Erfahrungswert liefert zumindest die erfolgreiche E-Commerce-Plattform Rakuten Deutschland. Dieser Quelle zufolge verkaufen sich Produkte mit Videos vier Mal häufiger als Produkte ohne Videos.

8. Retouren senken

Hohe Rücksendequoten sind für viele Online-Händler ein echtes Problem. Sie verursachen Kosten und die Kundenzufriedenheit leidet. Untersuchungen zeigen: Erklärvideos können den Retouren entgegen wirken.

Die Hälfte aller Online-Käufer, die zuvor ein Produktvideo angesehen haben, ist Retouren gegenüber abgeneigt. Tatsächlich sind informierende Produktvideos ein effektives Mittel, um die Retouren-Quote erheblich zu senken: Rund 25 Prozent weniger Rücksendungen bei gleichzeitig steigender Kundenzufriedenheit.

9. Viraler Effekt steigert die Bekanntheit

Videos werden gegenüber Bildern oder Links bevorzugt in sozialen Netzwerken geteilt. Dazu zählen vor allem Videos von Unternehmen und Marken, wie das US-Marktforschungsunternehmen Levels Beyond in einer aktuellen Umfrage herausfand. Demnach finden 42 Prozent der Verbraucher es gut, wenn Unternehmen Videos online teilen. 45 Prozent teilen Bewegtbild-Inhalte aus der Kategorie Markenvideos besonders gerne und 61 Prozent der Verbraucher sehen sich von Unternehmen produzierte Videos an, die Freunde geteilt haben.

Nutzen Sie Produkt- und Erklärvideos also auch, um Verbrauchern die Möglichkeit zu geben, mit Ihnen und Ihrer Marke zu interagieren. Inhalte, die einen Mehrwert bieten, überraschen und unterhalten, kommen in sozialen Netzwerken besonders gut an. Eine durchdachte Bewegtbild-Strategie kann sich auf die gesamte Markenkommunikation und das Image positiv auswirken.

Eine umfangreiche Erklärvideo-Strategie verfolgt beispielsweise OBI mit der Rat & Tat Serie. Eingesetzt werden die Heimwerker-Videos auf der Unternehmens Webseite sowie in sozialen Netzwerken und auf YouTube.

10. Cross Selling & stationären Handel ankurbeln

Haben Sie mehrere Produkt- oder Erklärvideos auf Ihrer Webseite? Nutzen Sie unbedingt die Gelegenheit für Quer-Verlinkungen. Hat Ihrem Besucher ein Video gefallen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er auch weitere Videos ansieht.

Verbraucher shoppen aber nicht nur gerne online, sie vergleichen und informieren sich auch überwiegend im Internet bevor eine Kaufentscheidung getroffen wird. Und das gilt nicht nur für das Online-Shopping selbst, sondern auch für den Einkauf im Laden vor Ort. So beeinflussen die digitalen Medien mehr als 50 Prozent der Verkäufe im stationären Handel. Hätten Sie das gedacht?

Diese umfangreiche Palette an Vorteilen und Beispielen macht deutlich, wie groß die Wirkung von Bewegtbild-Elementen auf den Erfolg im E-Commerce ist.

 

Mehr zum Thema E-Commerce:

Scrollytelling verkauft!– Konversionsraten steigern mit Scrollytelling: Fünf gute Gründe für den Multimedia-Trend.

Was ist Scrollytelling? Der Mix aus multimedialen Elementen und erstklassigem Storytelling wird zum Online-Trend.

 

Wollen auch Sie Ihre Konversionsraten mit Tutorials, Produkt- oder Erklärvideos steigern? Wir beraten Sie gerne! Nehmen Sie ganz unverbindlich Kontakt mit uns auf.

Zum how2 Kontaktformular

Newsletter abonnieren!

Freuen Sie sich jeden Monat über News zu Video Marketing, E-Learning oder virtuelle Eventgestaltung! Mit spannenden Use Cases, Blogbeiträgen, Studien & Aktionen halten wir Sie up-to-date!

Frau  Herr 

Ich bin damit einverstanden, dass die how2 AG mich regelmäßig per Mail über News zu Video Marketing und E-Learning Themen informiert. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen. 


Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen der how2 AG.