Interne Kommunikation mit Erklärvideos im Graphic Novel Stil

Zur Unterstützung in der internen Kommunikation durften wir für einen Münchner Arbeitgeber ein Erklärvideo im Graphic Novel Stil umsetzen. Konkret ging es darum, auf die Gefahren in der E-Mail-Kommunikation aufmerksam zu machen. So kann eine einzige E-Mail einen Milliardenschaden anrichten, wenn sie missverstanden wird oder in die falschen Hände gerät.

Ziel & Herausforderung

Für einen nachhaltigen Effekt, sollte den Mitarbeitern die Brisanz dieses Themas auf leicht verständliche und gleichzeitig eindrucksvolle Weise vermittelt werden. Dabei sollten sie zur Selbstreflexion angeregt werden. Auf das Belehren mit erhobenem Zeigefinger wollte aber bewusst verzichtet werden.

Idee & Stil

Anhand eines fiktiven Beispielfalls wird die ganze Tragweite einer unüberlegten E-Mail nacherzählt: Herr Mayer will salopp auf eine Mail antworten und wird sich kurz vor dem Abschicken gerade noch über das Potenzial zur Missverständlichkeit seiner Formulierung bewusst. In einer assoziativen Kette werden in schneller Folge die möglichen Konsequenzen aneinandergeschnitten: Eine Gerichtsverhandlung, negative Schlagzeilen in der Presse, der Börsencrash des Unternehmens. Am Ende entscheidet sich Herr Mayer dazu, seine Mail umzuformulieren. Die Story kommt dabei ohne erklärenden Erzähler aus, sondern arbeitet lediglich mit direkter Rede bzw. den laut gesprochenen Gedanken des Protagonisten.

Besonders beeindruckend ist die Darstellung im Stil einer Graphic Novel, eines Comics für Erwachsene. Dieser Stil erlaubt realitätsnahe Darstellungen in Kombination mit einem sehr filmischen, schnellen Schnitt. Besonders gut eignet er sich daher zur Vermittlung von ernsthaften und gleichzeitig spannungsgeladenen Themen mit beispielsweise kriminologischem Hintergrund.

 

 

Diese Website nutzt google Analytics. Möchtest du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!