Project Description

Der Deutsche Behindertensportverband e.V. möchte in 22 Videos die Sportarten und Regeln der paralympischen Spiele erklären – und das leicht verständlich, informativ, unterhaltsam und barrierearm. how2 hat hierfür einen freundlichen Vektorstil kreiert und eine leicht nachvollziehbare Kapitelgliederung für jedes Video gewählt, wodurch es uns gelingt die hohe Anzahl an Videos hochwertig, effizient und gleichzeitig kostenschonend umzusetzen.

Ziel & Herausforderung

Zielgruppe der Videos sind alle, die sich für die Paralympics interessieren: Menschen mit Behinderung, die bereits aktiv Sport betreiben oder dies tun möchten, ihre Freund:innen und Verwandte, sowie alle Zuschauer:innen weltweit. Die Videos sollen einerseits unterhaltsam sein und andererseits die Größe und Seriosität der paralympischen Spiele widerspiegeln.

Was ist Goalball, wie spielen Blinde Fußball und welche Radsportarten gibt es? All solche Fragen soll verständlich , barrierearm und kurzweilig mit unseren Videos beantwortet werden. Die Videos sollen dabei je nach Thema zwischen 1-3 Minuten lang sein – was bedeutet, dass die Regeln und Zusammenhänge knapp und auf das Wesentliche reduziert erklärt werden müssen, ohne dass dabei wichtige Fakten vergessen werden.

Eine zusätzliche Herausforderung ergibt sich daraus, die 22 Videos im Rahmen eines definierten Budgets und eines gesetzten zeitlichen Rahmens so effizient und dabei so hochwertig wie möglich umzusetzen.

Idee & Stil

Dank unseres eingespielten Teams aus bestehenden Inhouse-Grafiker:innen und -Autor:innen können wir auf eine Anfrage dieser Größenordnung flexibel reagieren und haben bereits Erfahrung, wie Großprojekte so bearbeitet werden können, dass der Produktionsaufwand im Rahmen bleibt und gleichzeitig das Ergebnis alle Ziele erreicht und überzeugt.

Für das Paralympics-Video haben wir einen frischen und modernen Vektorstil entwickelt. Damit können sowohl Figuren wie auch Umgebungen und Informationen ansprechend dargestellt werden. Durch die helle farbliche Gestaltung wirkt der Stil insgesamt freundlich und zugänglich. Zudem werden die Farben des DBVs und des Teams Deutschland Paralympics aufgegriffen.

Texte, die im Bild eingeblendet werden, lassen sich ebenfalls gut integrieren. So können wir besonders wichtige Punkte stärker hervorheben. Die Athlet:innen bilden das sympathisch-menschliche Gegengewicht zu den technischen Erklärungen, die mit Text auf Bildebene unterstützt werden.

Die Videos sind in zwei bis drei Kapitel aufgeteilt die sich in jedem Video wiederholen. Diese gliedern einerseits die vielfältigen Informationen zu Spielregeln, Teilnehmer:innen und Spielablauf und geben Nutzer:innen auch die Möglichkeit beim Anschauen mehrere Videos direkt zu einem bestimmten Punkt zu springen, falls jemand sich etwa nur für den Ablauf der Sportarten interessiert.

Trotz des hohen Niveaus bei Inhalt und Stil sind die Paralympics-Videos so insgesamt kostenschonend und termingerecht umzusetzen gewesen.