Die Preise für einen individuellen Erklärfilm beginnen bei rund 4000 Euro. xyz

Wenn man im Internet nach Erklärvideos sucht, ist es, wie wenn man Äpfel mit Flugzeugen vergleicht. Von 999 Euro bis 20.0000 Euro wird alles Angeboten für ein 90 Sekunden langes Erklärfilm. Doch wie entsteht der Preis und was macht ein gutes Erklärvideo aus? In diesem Beitrag zeigen wie Ihnen, welche Faktoren Einfluss auf den Preis haben.

Der Nutzen von Erklärfilmen ist längstens erkannt. Dies bestätigt auch eine Studie von fischerAppelt. 44% der Befragten nennen Erklärvideos und Tutorials als Antwort auf die Frage, welche Video-Genres von Marken besonders interessant sind. Komplexe Themen, Angebote und Produkte können einfach erklärt und in ihrem Nutzen dargestellt werden. Erklärfilme und Tutorials haben gerade auf Suchmaschinen wie Google oder YouTube hohe Relevanz und werden im Suchergebnis entsprechend angezeigt. Doch bezüglich der Qualität gibt es massive Unterschiede:
Der Inhalt und das Storytelling, die visuelle Umsetzung und die Art der Animation entscheiden nicht nur über den Preis, sondern ebenso über Erfolg und Misserfolg. Es gibt diverse Agenturen und Produktionsfirmen, die Paketpreise für Erklärvideos abgeben. Einige Anbieter gehen jedoch individuell auf die Anforderungen und Ziele ein, die das Erklärfilm erreichen soll – so wie wir bei how2!

 

Die Produktion eines Erklärvideos ist ein Prozess, für den im Durschnitt ein bis zwei Monate Zeit eingesetzt werden. Auf der Kundenseite sitzen die Fach-Experten und auf der Seite der Agentur oder Produktionsfirma die Erklär-Experten. Es ist im Idealfall ein konstruktives Zusammenspiel, das in den genannten ein bis zwei Monate ein perfektes Ergebnis erzielt. Der Zeitaufwand für die inhaltliche Konzeption, die Stilfindung (sofern keiner definiert ist), die Illustrationen die sich zum Beispiel in ihrer Komplexität unterscheiden sowie die Animation und Vertonung sind zentrale Faktoren die den Preis beeinflussen.

Unsere Empfehlung:

Unabhängig von Paketpreisen oder individuellen Angeboten: Transparenz ist für uns ein Muss. Wie viel Zeit kalkuliert der Anbieter für Sprechertext, Storyboard, Illustrationen, Schnitt oder die Untertiteldatei bzw. für weitere Bestandteile wie GEMA-freie Musik, Sprecher und Nutzungsrechte? Welche Leistungen sind bereits inkludiert und welche verursachen separate Kosten?

Erklärvideos ab einem Preis von +/- 5.000 Euro entsprechen erfahrungsgemäß den Qualitätskriterien, die wir von how2 als eine Ausgangsbasis sehen. Nach oben sind dem kaum Grenzen gesetzt.

Achten Sie auf Referenzen und Beispiele, die zeigen welche Projekte und Aufgabenstellungen bereits umgesetzt wurden. Werden Standard-Formate umgesetzt oder ist kreative Vielfalt zu sehen?

Ein Tipp zum Schluss, vergessen Sie nicht, Media-Budget für die Verbreitung des Videos zum Beispiel bei YouTube einzuplanen. Denn was nutzt Ihnen ein perfektes Video, das Ihre Zielgruppen im Kontext zum Thema, zur Marke oder Produkt nicht finden?