header_elearning_960x360
28.06
2019

E-Learning mit Videos

Die Möglichkeiten, Vorteile und Formate im Überblick

 

1. Was ist E-Learning

Als E-Learning versteht man das Lernen oder Fortbilden mit Hilfe digitaler Medien. Web-based-Training oder computergestütztes Lernen sind nur zwei der vielen bekannten Synonyme, die ebenfalls dafür genutzt werden.

So ziemlich jeder von uns hat schon mal auf diesem Wege etwas gelernt. Denn ganz egal, ob bei einer PowerPoint Präsentation, beim Lesen eines Fachblogs oder beim Anschauen eines Erklärvideos auf YouTube - all diese Aktivitäten zählen zum Bereich E-Learning. Es gibt heute kaum noch einen Bereich, in dem man sich nicht digital weiterbilden kann. Angefangen im Alltag beim Heimwerken oder Kochen, bis hin zu zertifizierten Online-Kursen und Mitarbeiterschulungen - oder gar Studiengängen.

Die Einsatzgebiete des E-Learning sind nahezu grenzenlos. Sowohl im Bezug auf den Fachbereich als auch auf das Niveau.

 

  1. 2. Warum E-Learning: Vorteile & Merkmale allgemein

  • Grundsätzlich ist man beim E-Learning ortsunabhängig. Meist wird nur ein Laptop, Tablet oder Smartphone und eine Internetverbindung benötigt.

  • Digitale Elemente können innerhalb von Blended Learnings auch mit vor Ort Trainings kombiniert werden. Beide Lerntypen können sich so inhaltlich und prozessual bereichern.

  • Web-based-Training kann im eigenen Lerntempo und zeitlich flexibel durchgeführt werden.

  • Der Lerneffekt, also die Ergebnisse, sind unmittelbar messbar.

  • Es werden keine Unterlagen in Papierform benötigt. Das bietet gleichzeitig auch ein größeres Potenzial bei der Integration verschiedener Formate wie Text, Bild, Audio oder Video.
 

  1. 3. Warum E-Learning mit Video: Spezielle Vorteile

  • Wir wissen heute, dass auf denselben zeitlichen Aufwand gerechnet, der Informationsgehalt innerhalb eines Videos um ein vielfaches höher ist als beim Lesen eines Textes. Ganz klar, denn man hat ja bereits mit den beiden Ebenen Bild und Ton schon viel mehr Möglichkeiten, parallel Informationen zu liefern.

  • Die Beliebtheit von Bewegtbild ist unumstritten und Menschen mögen Videos nicht nur in sozialen Netzwerken. So lässt sich auch die Bereitschaft zum Lernen mit diesem Format potenziell steigern.

  • Je nach Format ist Storytelling ein zentraler Aspekt beim E-Learning mit Videos und sorgt für ein höheres Erinnerungsvermögen. Durch die Verknüpfung mit den tatsächlichen Informationen werden auch diese automatisch besser aufgenommen.

  • Durch die Kombinationsmöglichkeiten von Audio mit realen Bildern, Grafiken und animierten Illustrationen lassen sich selbst komplexe oder abstrakte Prozesse anschaulich und leicht verständlich darstellen.

  • Videos ermöglichen eine thematische Aufteilung. Sie lassen sich perfekt in kleinere bzw. kürzere Einheiten unterteilen. So kann absolut bedarfsgerecht gelernt werden.

  • Es entstehen nur einmalig Kosten für die Produktion eines Videos bei garantiert gleichbleibender Qualität in Bezug auf die Wissensvermittlung.

 

4. Die Video-Formate: Eigenschaften & Einsatzgebiete im E-Learning

Neben den generellen Vorteilen und Möglichkeiten, die Videos im E-Learning bieten, lassen sich mit unterschiedlichen Stilen noch differenzierter bestimmte Ziele erreichen. Die Eigenschaften können optimal auf den Einsatzzweck abgestimmt werden. Die fünf wichtigsten Stile und ihre Eigenschaften sowie die idealen Anwendungsbereiche stellen wir Ihnen im Folgenden vor. Zu jedem Format gibt es zudem ein Video-Beispiel aus unserem how2-Archiv. So können Sie die genannten Punkte direkt nachvollziehen.

4.1. Whiteboard Videos / Scribble

scribble-videos-540

 

Erklärung Format

Anhand von Zeichnungen, die auf einem Whiteboard oder einer anderen Zeichenfläche entstehen, wird z. B. ein Prozess erklärt. Dabei wird meist mit vereinfachten Objekten, Figuren und Symbolen gearbeitet, mit denen sich das entsprechende Thema schnell visualisieren lässt. Da der Zuschauer den Entstehungsprozess der Zeichnungen mitverfolgen kann, ist es besonders einprägsam.

Eigenschaften

  • Nachvollziehbarer Weg

  • Stück für Stück Aufbau der Erklärung

  • Visueller Fokus und wenig Ablenkung durch Effekte oder eine ausgeschmückte Bildwelt drum herum

 

Geeignet für

  • Vereinfachte und vereinfachende Prozessdarstellungen

  • Auf das Thema fokussierte Erklärungen

  • Darstellung von klaren Abläufen und Fragestellungen

 

4.2. Screencast

 

Erklärung Format

Anhand von realen Screenshots oder kurzen Videosequenzen wird die Funktionalität einer digitalen Anwendung (App, Software, Plattform, etc.) abgebildet. Alternativ können diese auch mittels vereinfachter Grafiken und ggf. Animationen nachgebildet werden.


Eigenschaften

  • Eins zu eins Abbildung von Anwendungen, Software, Apps und Portalen

  • Eins zu eins Abbildung der Funktionalität und Logik innerhalb von Anwendungen, Software, Apps und Portalen


Geeignet für

  • Sachliche Erklärung von digitalen Anwendungen, Software, Apps und Portalen

  • Screencast Sequenzen lassen sich auch in andere Video-Formate einbetten beispielsweise in eine Animierte Story.

 

4.3. Animierte Videos

 

Erklärung Format

Illustrationen und Vektorgrafiken werden durch Animationen zum Leben erweckt.

Je nach Anspruch können die Figuren, Grafiken und Szenen mehr oder weniger

detailliert sein.

 

Eigenschaften

  • Das Storytelling steht im Fokus

  • Die Informationen werden auf der Tonebene über den Sprechertext vermittelt, während auf der Bildebene eine meist unterhaltsame und humorvolle Story erzählt wird

  • Lernen mit Infotainment ist besonders einprägsam

  • Abstrakte Prozesse und Sachverhalte können besonders anschaulich und aufgelockert dargestellt werden.

  • Eigene Gestaltung der Bilderwelt

  • Einbindung des individuellen Corporate Design in Form von Farben und Formen möglich

  • Viele kreative Freiheiten durch das Erschaffen einer “fiktiven Bildwelt”

 

Geeignet für

  • Sehr sachliche oder abstrakte Themen, die durch den Stil eine auflockernde Entertainment Ebene gewinnen können

  • Videos, die durch eine eigene Figuren- und Stilentwicklung einen individuellen Look ausstrahlen

  • Storytelling

  • Darstellung fiktiver oder überspitzter Szenen

 

4.4. Realbild

 

Erklärung Format

Bei einem klassischen Videodreh werden Situationen oder Produkte sowie

Prozesse real eingefangen und abgebildet.

 

Eigenschaften

  • Reale Abbildung von Situationen, Produkten und Prozessen

  • Realbilder können mit grafischen Elementen angereichert werden

  • Sachliche Darstellungen von Produkten oder Prozessen bspw. Maschinen oder diverse Produkte

  • Emotionale Darstellungen und Identifikation durch Einsatz von Protagonisten

 

Geeignet für

  • Produktvorstellungen

  • Reale Prozessabbildungen

  • Studioaufnahmen

  • Dokumentationen

 

4.5. Interaktive Videos

Erklärung Format

Die Besonderheit bei dieser Art von Video ist nicht der Stil an sich. Dieser ist flexibel einsetzbar. Das Format zeichnet sich durch den aktiven Einsatz des Zuschauers aus. Durch Entscheidungen beeinflusst er jeweils, wie das Video fortgesetzt wird.

 

Eigenschaften

  • Nutzer wird aktiv Eingebunden

  • Nutzer muss Entscheidungen treffen, um den Verlauf des Videos zu bestimmen

  • Die Eingabe des Nutzers kann nachvollzogen werden

  • Der Stil ist variabel

 

Geeignet für

  • Test oder Quiz

  • Einfache Abfragen

  • Single- und Multiple-Choice Aufgaben

  • In Szenen oder Kapitel unterteiltes lernen

 

 

5. Fazit

Der Einsatz von Videos im E-Learning bietet nicht nur hinsichtlich der Beliebtheit und der Vielfalt der Einsatzgebiete des Formats überzeugende Vorteile. Wie bereits Eingangs erwähnt sind Videos vor allem auch in Sachen Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit absolute Champions. Einmal produziert, kann es unbegrenzt oft verteilt und wiedergegeben werden. Wenn Ihr Video ohne Ton oder Texteinblendungen auskommt, ist es zudem mit nur einer Produktion auch noch international einsetzbar, oder alternativ schnell adaptierbar z.B. für unterschiedliche Zielgruppen oder Märkte.


In jedem Fall aber, können Sie Ihre Zielgruppe(n) ganz persönlich ansprechen, ohne lokal einen Workshop oder eine Schulung abhalten zu müssen - und das auch zeitlich völlig flexibel. Die Qualität ist immer konstant.


Ein Video kann darüber hinaus unabhängig von einer Webseite oder eigenen Plattform zur Verfügung gestellt werden. Diverse Plattformen wie YouTube oder Vimeo sind gleichzeitig auch Video-Hoster. Einmal hochgeladen, lässt es sich ganz einfach freigeben und verbreiten - auch ohne dass es öffentlich zugänglich ist.

 

Für jeden Einsatzzweck gibt es das ideale Format


Sie möchten selbst auch Inhalte wie animierte (Info-)Grafiken, Illustrationen, Sprecher oder Videos als E-Learnings aufbereiten und in einem eventuell vorhandenen Learning Management System (kurz: LMS) bereitstellen? Sprechen Sie uns an für eine kostenlose und unverbindliche Beratung!

Telefon +49 89 2006 298 0
Telefax +49 89 2006 298 29
info@how2.expert

 

 

News. Trends. Studien. Jetzt den how2-Newsletter abonnieren.
Ihr Vorname
Ihr Nachname
Ihre E-Mail *
 
 
Diese Website nutzt google Analytics. Möchtest du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!