Video Marketing Trends 2022

Der Video-Boom im Content Marketing geht auch in diesem Jahr weiter! Technologische Innovationen und die Pandemie, die längst vom Ausnahmezustand zum Alltag geworden ist, treiben die Entwicklung voran: Social Selling rockt den Markt, TikTok bestimmt, wo es lang geht und Virtual Reality ist auf dem Vormarsch. Wir verraten Ihnen, welche Video Marketing Trends 2022 für Sie als Unternehmen relevant sind und geben wertvolle Tipps zur Umsetzung.

 

 

TikTok – von der Kiddies-App zum Wegweiser der Giganten | Video Marketing Trends 2022

Es ist noch gar nicht so lange her, da wurde TikTok von vielen Marketers noch als irrelevante Plattform belächelt: Pubertierende Kinder stellten hier ihre Tanz-Performances und Karaokekünste online: Eine Spaßplattform, auf der bestenfalls Marken mit einer sehr jungen Zielgruppe werben können. Das hat sich längst geändert. Die Gründe:

  • TikTok-Nutzer:innen sind inzwischen auch älter
  • die Plattform hat insgesamt enorm an Reichweite gewonnen
  • wichtigster Grund: TikTok setzt technologische und soziale Trends

Es wirkt sogar so, als würden die Giganten wie YouTube, Instagram oder Facebook nur noch schaffen, hinterherzurennen: TikTok gibt den Weg vor, die anderen ziehen mit. Ob TikTok selbst als Plattform relevant für Unternehmen ist, hängt nach wie vor von der Zielgruppe ab und bedarf der Analyse. Was ohne Frage aber feststeht: Das Short Video Format im TikTok-Style boomt und ist einer der wichtigsten Video Marketing Trends 2022.

Der how2-Tipp: Selbst wenn Ihre Zielgruppe sich eher nicht auf TikTok herumtreibt – investieren Sie Zeit, um sich mit der Plattform zu beschäftigen. Was dort funktioniert, kann inzwischen auch auf Instagram oder YouTube Shorts funktionieren. Holen Sie sich Inspiration für Ihr Content Marketing!

Und übrigens: Das Versandhaus Otto – ja richtig, das mit dem guten alten Otto-Katalog – erzielte 2019 und 2020 enorme Erfolge auf TikTok und erschloss mit der Challenge #MachDichZumOtto durch User generated Content wieder den Markt zur jungen Zielgruppe. Denken Sie also frisch und trauen Sie sich!

 

User generated Content – andere für sich werben lassen | Video Marketing Trends 2022

Eine gut geplante UgC-Kampagne ist wie das passive Einkommen Ihrer Video Marketing Strategie: Sie stellen das Thema, Ihre Zielgruppe wird selbst zum Markenbotschafter und steckt immer mehr andere Leute an. User generated Content entsteht meist im Rahmen einer Challenge, zu der das Unternehmen aufruft: Kreieren Sie einen lustigen, aussagekräftigen Hashtag unter dem die Challenge laufen soll und kreieren Sie ein Basis-Video, das der Zielgruppe als Inspiration dient. Sorgen Sie durch Ads dafür, dass das Basis-Video auch wirklich bei der Zielgruppe ankommt – et voilà: Der Stein ist ins Rollen gebracht.

User generated Content Maßnahmen sind eine der besten Werbemöglichkeiten auf TikTok. Doch auch auf Instagram, Facebook und YouTube können solche Kampagnen fruchten – auch abhängig von der Zielgruppe und auf welchen sozialen Netzwerken sie sich rumtreibt. Viral gegangene Kampagnen sind bespielsweise

  • #MachDichZumOtto von Otto.de
  • #punicadance von Punica
  • #pulverdichauf von Ahoj Brause

Der how2-Tipp: Seien Sie nicht schludrig bei der Produktion des Basis-Videos und dem Kampagnen-Auftritt! Hier wird der Grundstein gelegt, ob die Kampagne verstanden und angenommen wird und somit viral geht. Lassen Sie sich das Video also von einer professionellen Agentur oder Videoproduktion konzipieren!

 

@anna_ix_ #werbung was ist deine Lieblingssorte? Meine Himbeere 😍 @ahojbrause_official #pulverdichauf ♬ #pulverdichauf - Ahoj-Brause

 

 

Short Clips & Vertical Videos – wird die Welt hochkant? | Video Marketing Trends 2022

Dass Short Clips von unter einer Minute im Trend liegen, ist nichts Neues. Auch nicht, dass im Sinne von Mobile First Videos häufig hochkant konsumiert werden. Doch noch nie hat der Trend so rasant Fahrt aufgenommen. Ob Instagram Reels & Stories, TikTok Videos oder YouTube Shorts: Sie alle werden hochkant produziert, auf einem Smartphone für Smartphones.

Sollten Sie deshalb alle Videos direkt hochkant produzieren lassen? Nein! Imagefilme auf Ihrer Unternehmens-Website oder auch Videos für Ihren YouTube-Channel oder LinkedIn machen nach wie vor im 16:9-Format Sinn. Wichtig ist, dass Sie sich bei Planung Ihrer Videostrategie für 2022 genau überlegen, WAS Sie für WELCHEN Kanal brauchen und dabei auch das Format bestimmen. Short Videos für Social Media können definitiv vertical sinnvoller sein.

Der how2-Tipp: Besprechen Sie bei der Produktion längerer Videos mit der Agentur auch immer die Option auf Short Versions im Hochkant- oder 1:1-Format! Für eigenständige Videoproduktion mit dem Smartphone empfehlen wir unseren Workshop „Videos mit dem Smartphone drehen“!

Video Marketing Trends 2022 - Vertical Video Live Smartphone

Video Marketing Trends 2022: Videos mit dem Smartphone produzieren – unsere Experten zeigen Ihnen wie es geht!

 

Live Videos – ganz nah an Ihrem Unternehmen | Video Marketing Trends 2022

Live Videos gehen seit Beginn der Pandemie durch die Decke: Denn nahezu alles, wo vorher direkter Kontakt möglich war, musste ins Digitale verlegt werden und Live Funktionen erlauben dabei ein Maximum an unmittelbarer Nähe und direktem Austausch.

Live-Streaming wird inzwischen von allen relevanten Video-Plattformen angeboten und gehören auch in 2022 zu den wichtigsten Video Marketing Trends. Influencer nutzen es, um ihre Follower hautnah an ihrem Alltag teilhaben zu lassen und so eine stärkere Bindung zu erreichen. Fest steht: Was Vegan-Food-Experten und Boulder-Idole können, das kriegen Sie auch hin! Natürlich mit anderen Inhalten!

Der how2-Tipp: Ideale Use Cases für Unternehmen sind

  • die 1:1-Übertragung von Events
  • das Release oder Update eines neuen Produkts
  • die Demonstration von Anwendungen
  • Einblicke in den Arbeitsalltag
  • öffentliche Ankündigungen von Unternehmens-News

Lassen Sie sich von einer Videoagentur zur professionellen Umsetzung beraten!

 

YouTube-Live-Event von Apple zum Produkt-Update

 

 

Interactive Videos – die User möchten mitgestalten| Video Marketing Trends 2022

Durch neue Technologien und Funktionen bieten sich immer mehr Möglichkeiten, Ihre Zielgruppe interaktiv einzubinden. Auf Social Media etwa über die Story-Funktionen, die Umfragen, Abstimmungen und Bewertungen erlauben. Dieser Trend kann aber auch in Videos auf Ihrer Webseite aufgegriffen werden: Videos können in eine interaktive Strecke eingebunden sein und so die Möglichkeit zur spielerischen Interaktion bieten.

Besonders im Bereich E-Learning kann diese Gamification zu mehr Lernspaß- und erfolg führen. Aber auch im Marketing kann dadurch ein höheres Engagement und längere Verweildauer erreicht werden. Außerdem können Sie wertvolle Informationen und Reaktionen Ihrer Besucher abfragen.

Der how2-Tipp: Denken Sie nicht mehr nur in „Video“, denken Sie ganzheitlicher. Vieles ist heute technologisch möglich. Überlegen Sie, wie Sie das, was Sie erreichen wollen, möglichst spannend, spielerisch und verständlich vermitteln und lassen Sie sich beraten, welches Format am besten dafür geeignet ist.

 

 

Ton aus! Videos müssen lautlos funktionieren | Video Marketing Trends 2022

Auch ein alter Hut, aber häufig vergessen: Ein Video das ohne Ton nicht funktioniert ist in 2022 nicht mehr viel Wert. Denn 92% der Konsumenten sehen sich Videos lautlos an, wenn sie ihr Smartphone benutzen – ob Facebook, Instagram oder LinkedIn. Das ist ein klarer Trend, der sich seit Jahren weiterentwickelt. Das bedeutet nicht, dass Sie nicht wert legen sollten auf einen professionellen Sprecher, gutes Sounddesign und mitreißende Musik.

Aber achten Sie darauf, dass das Video ohne Ton nicht seinen Sinn verliert: Im Optimalfall sind die Bilder für sich schon so sprechend, dass der Text vernachlässigbar ist. Wenn der gesprochene Text wichtige Informationen transportiert, muss darauf geachtet werden, dass er auch lesbar ist.

Der how2 Tipp: Ein Video braucht zumindest eine Untertiteldatei (zum Beispiel im .srt-Format), die sie beifügen. Direkt von der Videoproduktionsfirma ins Video eingefügte Untertitel können eventuell ein optisch ansprechenderes Gesamtbild geben. Lassen Sie sich beraten, welche Lösung für Sie sinnvoll ist!

 

how2-Beispiel für ein Video, das auch lautlos funktioniert: Imagefilm für den Frankfurter Flughafen

 

 

Shoppable Videos – die Customer Journey wird zum Kurztrip | Video Marketing Trends 2022

Mit Shoppable Funktionen haben die sozialen Medien bei ihren Ads einen Meilenstein im Social Selling gesetzt. Es ist so simpel, wie genial: Endlich muss man von einer Anzeige nicht mehr umständlich das Produkt suchen, sondern kann direkt per Klick den Kaufprozess über den Shop einleiten. Das verkürzt die Customer Journey und steigert den Abverkauf enorm, für den E-Commerce ein echter Sprung.

Für Shoppable Ads können auch Fotos gewählt werden. Videos erzielen aber die weitaus bessere Wirkung und erlauben mehr Information und Emotion zu Ihrem Produkt in kürzer Zeit zu transportieren.

Der how2-Tipp: Für Shoppable Ads sind aussagekräftige, motivierende Produktvideos essentiell. Sie müssen das Produkt in kurzer Zeit darstellen und Lust zum Kauf machen. Auch hier wieder: Lautlos! Haben Sie bereits ein längeres Produktvideo produzieren lassen, fragen Sie eine Videoproduktionsfirma nach einer Kürzung zur Shoppable Ad!

 

VR, AR und das Metaversum | Video Marketing Trends 2022

Virtual Reality und Augmented Reality sind schon lange im Gespräch, haben aber noch eine eher untergeordnete Rolle im Daily Business von Unternehmen gespielt. Die Gründe sind vielseitig: VR-Brillen wären nötig, die die Zielgruppe nicht zur Hand hat. Die Produktion ist unverhältnismäßig aufwendig im Vergleich zu anderen Marketing-Maßnahmen. Die Technologien sind fehleranfällig.

All das entwickelt sich zunehmend positiv. Immer mehr Apps setzen auf AR-Anwendungen, die ohne zusätzliche Hardware nötig sind. Mit dem Umbenennen von Facebook in Meta hat der Konzern außerdem gezeigt, das Virtual Reality in Form eines Metaversums immer relevanter wird. Es lohnt sich für Unternehmen auf jeden Fall hier alle Entwicklungen aufmerksam mitzuverfolgen und eigene Ideen zu entwickeln.

Der how2-Tipp: Wir beschäftigen uns aktuell vor allem damit, wie man virtuelle Räume – optimalerweise ohne zusätzliche Hardware, sondern browserbasiert – für Unternehmen nutzt. Hier finden Sie spannende Use Cases, die Sie vielleicht inspirieren können für Ihre Maßnahmen 2022!

 

 

 

Newsletter abonnieren!

Freuen Sie sich jeden Monat über News zu Video Marketing, E-Learning oder virtuelle Eventgestaltung! Mit spannenden Use Cases, Blogbeiträgen, Studien & Aktionen halten wir Sie up-to-date!

Frau  Herr 

Ich bin damit einverstanden, dass die how2 AG mich regelmäßig per Mail über News zu Video Marketing und E-Learning Themen informiert. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen. 


Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen der how2 AG.